IPSC Match-Auftakt des BSSV

Die BSSV hat die dynamische Schießsport-Disziplin im BDS „IPSC“ (International Practical Shooting Confederation) unter dem neuen BDS Gruppenleiter IPSC, Peter Zwarycz, weiter ausgebaut.
Im letzten Jahr haben, nach einigen schweissaufreibenden Trainingsabenden, mehr als zehn Schützen des BSSV ihren SuRT (Sicherheits- und Regeltest) Kurzwaffe, erfolgreich abgelegt. Hierneben hat die BSSV nun unter den Schützenkollegen auch einen RO (Range Officer) und kann sich hier breiter aufstellen.

Am 18. August 2020 war es dann endlich soweit: unter dankender Mithilfe vieler Beteiligter hat die BSSV das erste eigene und offiziell sanktionierte Level 1 IPSC Handgun Match ins Leben gerufen und in der Schießanlage in Wolfenbüttel durchgeführt. Zwölf Teilnehmer wetteiferten nach dem genehmigten internationalen Regelwerk unter dem Motto DVC (Diligentia, Vis, Celeritas übersetzt Präzision, Kraft und Schnelligkeit) um gute Platzierungen in unterschiedlichen Schieß-Disziplinen wie Open, Standard, Produktion und Produktion-Optics.
Die sehr guten Rückmeldungen der Teilnehmer bestärken den eingeschlagenen Weg der BSSV die IPSC Sparte noch weiter auszubauen, neue – und teilweise schon mit den Hufen scharrende - Schützen für die IPSC Sparte zu gewinnen und weitere Matches selbst vorzubereiten und auszurichten.